Pokal-Achtelfinale der E1 PDF Druckbutton anzeigen?
Aktuelles - Allgemein
Geschrieben von: Gebhard Möller   
Mittwoch, den 11. April 2018 um 18:39 Uhr

Heute hatten unsere Kids im Pokal die 2. Manschaft aus Coppenbrügge zu Gast. Anders als im ersten Punktspiel dauerte es hier nicht sehr lange bis zum ersten Tor: Allerdings zappelte der Ball nach verunglücktem Abwehrversuch und durchaus energischem Auftritt der Coppenbrügger leider im eigenen Netz. Auch danach ging es dynamisch rauf und runter, dann erstmal mit dem besseren Ende für uns: Zweimal konnte Mika den generischen Torwart mit strammen Schüssen überwinden. Und als nach nicht einmal 5 Minuten nach einem Sahnespielzug über Mika, Linus, Carl und Matteo das 3:1 fiel, dachten alle: Das Spiel ist im Sack!

Aber Pustekuchen! Der Gegner spielte weiter mit vollem - und manchmal auch etwas mehr - Einsatz, und nach einem Rückpass unsererseits direkt in die Beine des Gegners nahm dieser das Geschenk dankend an, und es stand es nur noch 3:2. Als dann auch noch nach einer verunglückten Faustabwahr der Ausgleich fiel, wäre unser Trainerteam fast in die Luft gegangen - drei selbst verschuldete Gegentore sind schon etwas viel!

Dann war erstmal Pause, Zeit, das Team neu einzustellen. Nach der Halbzeitansprache/Gardinenpredigt kamen unsere Kids mit demselben Kampfgeist, aber mehr Konzentration zurück ins Spiel. Trotz jetzt doch größerer Überlegenheit dauerte es aber bis zur Mitte der zweiten Halbzeit, ehe Mika mit einem Schuss in den Winkel, der so nicht alle Tage gelingt, unser Team wieder in Front brachte. Und als Linus nach kluger Rückgabe mit sattem Schuss zum 5:3 einnetzte, fiel der Druck bei jetzt noch knappen 10 Restminuten etwas ab.

Auch wenn unterschwellig das Gefühl blieb, dass irgendein Gurkentor das Ganze noch einmal spannend machen könnte, ließen unsere Kids jetzt nichts mehr anbrennen: Coppenbrügge kam zwar noch häufiger in unsere Hälfte, echte Chancen erspielte sich der Gegner aber nicht. Ganz im Gegenteil: Insgesamt ließen unsere Kids im gesamten Spiel so einige Hochkaräter aus, so dass das Endergebnis von 5:3 zwar schon erkämpft, aber auch verdient war.

Als Fazit für heute bleibt: Der Einsatz stimmte bei allen, die Konzentration und die Passgenauigkeit bieten noch Potenzial für die nächsten Spiele, und mehr Ruhe und Übersicht im Spielaufbau würden auch nicht schaden. Jetzt sind wir erstmal im Viertelfinale, schaun mer mal, wo die Reise noch hingeht.

Für den Erfolg mitgefightet haben: Jan Hartig, Kaatje Streicher, Felix Schnorfeil, Carl Blana, Mika Prokop, Luca Depping, Matteo Waltemathe, Mika Reuker, Jadon Frisch und Linus Möller. Für das heute akustisch besonders gut verständliche Coaching sorgten Mike Hartig und Marco Blana, und die wie immer tolle Unterstützung der Fans tat ein übriges, um den Erfolg zu erreichen.

 

Sieben&Vierzig

47-Logo
VfB Hemeringen 1947 e.V., Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting