Aktuelles aus dem Verein
Volksbank-Cup der F-Jugend in Rinteln PDF Druckbutton anzeigen?
Aktuelles - Jugend
Geschrieben von: Gebhard Möller   
Sonntag, den 03. Januar 2016 um 16:01 Uhr

Auch im Neuen Jahr - ein frohes Neues übrigens noch an alle - ging es am 3.1. gleich wieder los mit dem Volksbank-Cup in Rinteln, und so zogen wir beim ersten Schnee des Jahres mit einem Riesentross von 11 Spielern + Trainer und Anhang zu nahezu nachtschlafender Zeit nach Rinteln.

Die Vorrunde wurde in Sechsergruppen gespielt, wo wir zunächst auf den HSC aus Hannover trafen. Wir waren überlegen, brauchten aber dennoch etwas Glück, dass wir einen indirekten Freistoß zugesprochen bekamen und dass der Torwart den direkt von Freddy geschossenen Ball noch abfälschte: 1:0 für uns. Es sollte die einzige für uns glückliche Schiedsrichterentscheidung bleiben. Auch wenn wir weiter tonangebend waren, ließen wir dennoch zwei Riesenchancen der Gegner zu. Die letzte kratzte Freddy von der Linie, so dass wir den Vorsprung über die Zeit brachten. Im zweiten Spiel ging es gegen Bad Nenndorf, die schon im ersten Spiel gezeigt hatten, dass sie beeindruckend Fußball spielen können. Freddy war das egal, er köpfte zum 1:0 ein. Das hielt auch fast 5 Minuten, aber dann brachten wir die Nenndorfer durch zwei recht einfach Fehler ins Rollen, am Ende kam ein 1:5 heraus. Über das nächste Spiel gegen Niedernwöhren, einen wahrlich nicht übermächtigen Gegner, wollen wir an dieser Stelle den Mantel des Schweigens decken: 0:3. Im folgenden Spiel gegen Rohden/Segelhorst nahm dann das Schicksal in Form der jugendlichen Schiedsrichter in Kombination mit nicht vorhandenem Fair-Play seinen Lauf. Als ein Ball bei einem Rohdener Angriff über die Torauslinie kullerte - und nicht nur 5 cm, es war eher ein halber Meter - spielte nach kurzem Stutzen und ausbleibendem Pfiff der Rohdener Spieler weiter. Unser Team leider nicht, so das der Pass mit einer Bogenlampe zum 0:1 verwertet wurde. Auch dem 0:2 ging ein Foulspiel voraus, welches nicht geahndet wurde. Schade, wenn man bedenkt, dass die Kids demnächst nach Fair-Play-Regeln spielen sollen und dies nicht einmal mit vorhandener Erwachsenen-Turnierleitung klappt.

Im letzten Gruppenspiel gegen Eydinghausen-Werste zeigte sich dann mal wieder unser altes Problem, dass wir gegen griffige Mannschaften einfach zu zahm spielen. Hier mussten wir in ein 0:3 einwilligen. Im abschließenden Platzierungsspiel um Platz 9 wurde dann eine taktische Umstellung unsrer beiden 5er-Blocks vorgenommen und unsere beiden Unterstützer aus der F2 - Lennart und Frederic - in einem Block aufgestellt. Dass die beiden sich blind verstehen, ist ja bekannt. Ob es nun daran lag oder nicht, egal, jetzt lief es gegen die SG Blau-Rot-Weiß. Der Schreiber kam mit dem Notieren der Tore fast nicht mehr mit, wenn das Team nicht so nett gewesen wäre, einfach Striche ausreichen zu lassen. Die ersten vier Tore schoss Freddy, das 5. Luca und beim 6. wurde der gegnerische Torwart zu einem Eigentor gezwungen. Und wenn Kaatje nicht zu nett gewesen wäre und selber geschossen hätte, dann wäre wohl auch noch das 7. gefallen. Alles in allem ein versöhnlicher Abschluss, der zeigt, dass wir auch Fußball spielen können.

Mit dabei waren Jan Hartig, Mika Prokop, Frederic (Freddy) Barner, Lennart (Lenny) Laue, Mika Reuker, Niels Druffel, Kaatje Streicher, Luca Depping, Michelle Roitzsch, Marc Richter und Linus Möller, als Coach Mike Hartig. An dieser Stelle wie immer der Dank an die mitgereisten Fans für die wieder mal tolle Unterstützung.

 
A-Turnier der HKM und das Messen mit den „Großen“-> F2-Junioren PDF Druckbutton anzeigen?
Aktuelles - Jugend
Geschrieben von: Thomas Laue   
Mittwoch, den 16. Dezember 2015 um 08:14 Uhr

Am Nikolaustag und den darauffolgenden Sonntag mussten wir im A-Turnier der HKM in Hameln antreten. Vor uns lag eine Herausforderung in einer Hammergruppe. Der letztjährige Titelverteidiger aus Hilligsfeld I, der diesjährige Mitfavorit aus Rohden/Segelhorst I und die SG aus TC Hameln/Halvestorf waren unsere Gegner. Hammergruppe, denn unter den vierzehn besten Mannschaften des Kreises waren wir wieder mal die jüngsten und körperlich kleinsten Kicker.

Sodann mussten wir am 6.12. in der Hinrunde auch ne Menge Lehrgeld bezahlen, zwar waren wir kämpferisch und spielerisch vorn mit dabei, aber körperlich mussten wir einiges einstecken, sodass wir 0:1, 1:1 und 0:1 mit nur einem Punkt nach Hause fahren mussten.

Mund abputzen und die Hosen stramm gezogen…das machen die nicht nochmal mit uns, denn gerade gegen Hilligsfeld und Segelhorst waren wir unerwartet nah dran am Gegner und doch verloren. TC Hameln war zum dritten Male nur ein Unentschieden drin. Ok…der Rückspieltag sollte die Wende bringen oder zumindest zeigen, dass die F2-Junioren aus Hemeringen nicht zu unterschätzen sind. Am Morgen des 13.12. zeigte unsere F1 schon, dass sie in die nächste Runde kommen konnten und ab 12:10 Uhr begann unsere Spielrunde. Wir Trainer stimmten uns ab und Marcus hatte einen taktischen Plan, sodass in jedem Spiel ein anderes System gespielt werden sollte. Hilligsfeld hatte ihren Topspieler an Bord und das zeigte sich auch, wir mussten den spielerisch sehr starken Gegner viel entgegenbringen und haben verdammt knapp mit 0:1 verloren. Ok, jetzt erst recht, Segel auf Sturm gestellt, Lenny zeigte mal wieder, dass die Bande ein weiterer Mitspieler des Teams sein kann, Freddy und Luis D. wirbelten durch die gegnerischen Reihen. Lukas räumte mit Liam und Luca alles weg, Niklas entdeckte, dass man den Ball festhalten muss und Vally flitzte in rasender Geschwindigkeit über den Platz…verdient fielen die Tore durch Frederic und Luis D. zum sicheren 2:0 für uns. Das war „spitze“ hätte auch der Hans Rosenthal gerufen und uns einen Zusatzpunkt gegeben. Im letzten Spiel wollten wir, auch wenn ein Weiterkommen nicht mehr möglich war, dem Favoriten Paroli bieten. Taktisch umgestellt und Aufgaben verteilt. Luis D. der Flieger ins Tor und mit einem 2-3er System den Gegner auskontern. Aha, damit hatten die wohl nicht gerechnet, sie rückten auf und genau das war unsere Chance mit schnellen Kontern über Lenny, Vally und Freddy vors gegnerische Tor zu kommen. Hinten hielten alle dicht, kämpften, flogen und schmissen sich in die Angriffe und dann kam sie „unsere Chance“ durch einen tollen Konter durch Lenny, Freddy und Vally, der den Ball an der Torlinie absicherte, damit er auch ja rein geht, das 1:0 für uns. Frische Kräfte von der Bank und die Uhr lief runter…wir hatten sogar noch mehr Chancen zu erhöhen, aber das war egal…GEWONNEN und damit als Kleinste der A-Runde den Großen mal den Schneid abgekauft, das war unser Erfolg. Da wächst was ran in Hemeringen und wenn die Kids dabei bleiben, werden wir noch ne Menge Freude haben an den kleinen Rackern. Leider sind wir nun raus, aber wir als Trainer sind doch sehr zufrieden mit dem Erreichen der A-Runde und den letzten Spielen, da können wir mithalten nächstes Jahr, denn:

„letzten Sonntag war nicht alle Tage, wir kommen wieder – keine Frage“

 

Sagenhaft wie alle gerackert haben und gerannt sind wie die Hasen, auch die neuen, unerfahrenen Jungs haben ihr Bestes gegeben und somit zum Erfolg beigetragen.

Danke an alle Fans auch auf den Tribünen, für mich der „siebte Mann“ auf dem Feld.

 

Mit dabei haben:

Lukas, Niklas, Bennet, Valentin, Lennart, Frederic (3 Tore), Jarne, Marcel, Liam, Finn Luca, Luis D. (1 Tor)

 

Trainerteam:  Marcus Lange und euer scheidender Tommy

 
HKM erste Runde überstanden -> F2-Junioren qualifizieren sich für die A-Runde PDF Druckbutton anzeigen?
Aktuelles - Jugend
Geschrieben von: Thomas Laue   
Dienstag, den 24. November 2015 um 08:11 Uhr

Am 15ten und 22ten November fand die erste Runde der HKM für die F-Junioren statt, beide Male musste die F2 in Coppenbrügge antreten. Die Hinrunde begann mit einem 5:0 gegen Segelhorst/Rohden II sehr erwartungsvoll, wobei uns alle am meisten gefreut hat, dass Niklas Lange sein aller erstes Pflichtspieltor durch einen Kracher nach einer Ecke gemacht hat…endlich war es soweit und Marcus Grinsen war nie grösser. Lenny, Vally und zweimal Freddy besorgten den Rest. Gegen Coppenbrügge war es zwar eine sehr einseitige Partie, aber der Ball wollte einfach nicht rein und so kam es wie es kommen musste, 0:1 verloren. Im letzten Spiel Halvestorf III, welche mit TC Hameln eine Spielgemeinschaft bildeten, so war diese Mannschaft schwer auszurechnen. Stark war unser Spiel, allerdings mussten wir trotz Führung durch Freddy am Ende ein gerechtes 1:1 mitnehmen. Als dritter der Hinrunde waren wir nun schon bemüht uns etwas für die Rückrunde auszudenken. Lukas, unser neuer Ersatztorwart musste wieder raus und die Abwehr sichern, zudem das Mittelfeld taktischer und disziplinierter ihr Positionsspiel umsetzen. Also auf nach Coppenbrügge und das Ding noch „rocken“. Neue Leute mitgenommen, Niklas auch mal ins Tor (hat er toll gemacht) und ab die Post…von Anfang an druckvoll mit dem Siegeswillen nach vorn ausgerichtet legten die Kleinen los. Lenny, Vally und mit einem Krachertor (kurze Ecke auf den heranstürmenden Lukas) 3:0 für uns. Nun hatten wir was gegen Coppenbrügge gut zu machen und wiederum zeigten die Kicker ihr Kombinationsspiel mit tollen Bandentricks, echt sehenswert, sodass wir durch zweimal Lenny in Führung waren, am Ende dann noch mit 2:1 gewannen. Gegen TC Hameln/Halvestorf III unser Entscheidungsspiel und in den ersten fünf Minuten nur auf ein Tor, leider sprang nur ein Törchen durch Lenny dabei raus und viele Chancen blieben liegen, auch hier wurden wir durch ein kurioses Eigentor um den Lohn gebracht, 1:1 Endstand. Punkte zusammengezählt und siehe da: Gruppenerster der Staffel 7 – A-Runde erreicht!

Sagenhaft wie alle gerackert haben und gerannt sind wie die Hasen, auch die neuen, unerfahrenen Jungs haben ihr Bestes gegeben und somit zum Erfolg beigetragen. Ganz nach dem Motto: „Es gibt keine schweren Gegner, sondern nur Herausforderungen!“, werden wir in der zweiten Runde antreten.

Danke an alle Fans auch auf den Tribünen für jegliche Unterstützung.

 

Mit geholfen haben:

 

Lukas (1Tor), Niklas (1 Tor), Luis M., Bennet, Valentin (2 Tore), Lennart (5 Tore), Frederic (3 Tore), Jarne, Liam, Elias, Finn Luca

 

Trainerteam:  Marcus Lange und euer Tommy

 
G-Jugend: Fairplayliga Hinrunde PDF Druckbutton anzeigen?
Aktuelles - Jugend
Geschrieben von: Tanja Bergherr   
Sonntag, den 15. November 2015 um 21:47 Uhr

Heute war unser erster Fairplayligatag Es gab einige Änderungen im Regelwerk, unter anderem keinen Schiedsrichter mehr und die Spiele werden nicht mehr gewertet. Also fuhren wir frühst nach Klein Berkel um unser erstes Turnier zu bestreiten. Unser erstes Spiel war gegen TSC Fischbeck. Für die Kinder war es sehr schwierig richtig ins Spiel zu finden, da die Kleinen selber entscheiden mussten wer z.B. Eck, Einwurf hat. Die TSC ging mit 1:0 in Führung. Kurze Zeit später netzte Damian, Ausgleich 1:1. Dann schoss die TSC ihr zweites Tor, was aber nicht zählte da der Ball zuvor im aus war, auch diese Situation sorgte für reichlich Verwirrung, wurde dann aber ab erkannt. Endstand 1:1

Das nächste Spiel war gegen FC Preußen Hameln II. Auch hier sorgten einige Aktionen für Verwirrung und das Spiel geriet ins stocken. Trotz allem waren wir klar überlegen und dank eines Hattrick gewannen wir das Spiel mit 3:0.

Unser letzte Spiel war gegen JFV Union Bad Pyrmont. Diesmal lief das Spiel deutlich besser, lag bestimmt auch an der Absprachen zwischen uns Trainern, wir übernahmen vom Spielfeldrand gemeinsam die Schiedsrichterrolle. Das Spiel war sehr ausgeglichen, alle aus unserem Team waren ganz stark am kämpfen und man merkte das die Kinder mit Unterstützung von der Linie viel besser zurecht kamen. Endstand 0:0

Unser Team:
Die Katze: Tilmann Streicher
Die Wand : Nils Gradert, Lara Richter, John Blotenberg
Der Wirbel: Damian Kuss (4Tore), Ben Zornow, Henning Streicher
Die Allrounder: Celina Bergherr, Ben Blotenberg, Matheo Beeke

Ein Ganz herzlichen Dank gilt allen Eltern die uns begleitet haben und uns heute so toll unterstützt haben! Danke auch an Uwe Streicher der mich heute an der Seitenlinie unter die arme gegriffen hat!

Seid stolz auf Eure Kinder, sie haben das alle heute ganz toll gemacht, trotz einiger Problem! Ich hoffe das nächste Turnier wird weniger chaotisch.

Eine ganz stolze Trainerin Tanja Bergherr

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 15. November 2015 um 22:59 Uhr
 
F1-Jugend:Auftakt zur HKM 2015/2016 PDF Druckbutton anzeigen?
Aktuelles - Jugend
Geschrieben von: Gebhard Möller   
Sonntag, den 15. November 2015 um 21:22 Uhr


Am Sonntag, dem 15.11.15 ging es mit unserer F1 zum Auftakt der HKM nach Coppenbrügge. Erster Gegner waren die schon aus der Rasensaison bekannten Kids von Klein Berkel II. Es ging motiviert zur Sache, und schnell erspielten sich unsere Jungs ein deutliches Übergewicht. Allerdings mussten wir erkennen, dass der Ball bei den kleinen Handballtoren nicht so einfach den Weg ins Ziel fand. So bedurfte es zumindest ein klein wenig Mithilfe des gegnerischen Torwarts, damit Mikas Schuss über die Linie kullerte. Aber egal - gewonnen ist gewonnen und verdient war es allemal. Das zweite Spiel war dann ein Derby gegen Halvestorf II (die stärkere der beiden Halvestorfer Mannschaften). Und wenn unsere Jungs nicht erst drei Minuten nach Anpfiff mit dem Spiel begonnen hätten - zu dem Zeitpunkt stand es leider bereits 0:4 - dann wäre es ein enges Match gewesen. So konnte Luca noch zum 1:4 verkürzen, aber trotz echten Kampfes blieb es bis zum Ende dabei. Im dritten Spiel ging es dann gegen Fischbeck, ein Team, gegen das wir uns in der Vergangenheit immer mächtig strecken mussten. So auch diesmal. Es kam zu einem hochklassigen Spiel auf Augenhöhe, welches letzten Endes durch eine Bogenlampe von Furkan Günkaya über Jan hinweg entschieden wurde - schade! Im letzten Spiel gegen Nienstedt zeigte unser Team dann, was geschieht, wenn es erstmal ins Rollen kommt. Am Ende stand es 3:0 (dreimal Luca!), und das auch nur, weil unsere Jungs vor dem Tor etwas zuviel Gnade gezeigt haben.

Mit dabei waren Jan Hartig, Felix Schnorfeil, Luca Depping, Mika Prokop, Patrick Hesse, Marc Richter, Carl Blana, Jannis Brackhagen, Niels Druffel und Linus Möller mit den Trainern/Betreuern Mike Hartig und Stephan schnorfeil bei wie immer super Unterstützung durch die mitgereisten Fans.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 15. November 2015 um 22:58 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 33

Sieben&Vierzig

47-Logo
VfB Hemeringen 1947 e.V., Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting